NEUE TAVERNE

Neben der Bauernschänke hat Nenad Mlinarevic im Dezember 2019 die neue Taverne am Rennweg in Zürich eröffnet. Als kleiner Nenad-Fan würde ich gerne selbst so kochen können wie er. Darum besuche ich gerne sein Lokal und lasse mich inspirieren. Spannend finde ich auch die regelmässige Verwendung koreanischer Zutaten. Als Kennerin der koreanischen Küche musste ich dann schon etwas schmunzeln, als der Kellner den Reiskuchen (sog. Tteokk) als "Gnocchi aus Reis" beschrieben hat. Naja, ganz unrecht hatte er nicht.


Im Konzept der neuen Taverne nimmt das Gemüse die Hauptrolle ein. Obwohl ich mich nicht ausschliesslich vegetarisch ernähre, fehlt es mir hier jeweils an nichts. Sie führen ein Sharing Konzept, das heisst alle Gerichte werden so serviert, dass man sie gemeinsam essen und geniessen kann. Jeder Besuch ist ein kulinarische Erlebnis. Und dank Corona sind nun auch die Plätze etwas grosszügiger getischt - davor sass man praktisch auf dem Teller des Nachbarn.